Lampedusa in Hamburg: Austellung in der St. Pauli Kirche

Seit Anfang des Jahres leben 300 Kriegsflüchtlinge aus Lybien in Hamburg.
Da sich der SPD-Senat seither konsequent weigert, den Flüchtlingen ein menschenwürdiges Leben in Hamburg zu ermöglichen,
mussten sie monatelang auf den Straßen Hamburgs leben.
70 von ihnen leben seit kurzer Zeit in der St. Pauli Kirche. Eine Ausstellung in der St. Pauli Kirche dokumentiert das Leben der Flüchtlinge in Libyen, die Flucht über das Mittelmeer, das Leben im italienischen Flüchtlingslager und die Situation in Hamburg. Ein großer Teil der Ausstellung besteht aus eigenen Texten, Videos und Fotos.
Ferner kommen auch Zeitungsartikel, Texte von Menschenrechtsorganisationen und Gutachten vor.
Das Ganze läuft unter dem Titel „Wir wollen unser Leben zurück“ und ist ab sofort in der St. Pauli Kirche, Pinnasberg 80, zu sehen.
Nähere Infos zur Situation der Flüchtlinge, Aktionen, zum (Nicht)Verhalten des SPD geführten Senates und vieles mehr gibt es hier.

Besonders den Betonköpfen in der Hamburger SPD sei ein Besuch der Ausstellung empfohlen!


Bild: Fight Racism Now | Facebook

Kommentieren


0 Antworten auf „Lampedusa in Hamburg: Austellung in der St. Pauli Kirche“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + = sechs