„Alkohol kann tödlich sein- muss aber nich!“

Ausgerechnet der Artikel, mit dem dieser Blog im Dezember 2011 begonnen wurde, erfreut sich in den letzten Wochen großer Beliebtheit bei den geneigten Lesern. Bei Google (Suche: „Tallinn Stand“) ist der Artikel bereits auf Platz 3 vorgerückt. Grund hierfür ist wohl einerseits die langsam einsetzende Vorweihnachtszeit, in der viele Leute wieder Durst auf zusammengepanschte Heißgetränke bekommen.
Andererseits trägt wohl die zwar reißerisch anmutende, aber satirisch gemeinte Überschrift „K.o.-Tropfen“ oder Glühwein am Tallin-Stand?“ ihren Teil dazu bei, dass der Artikel innerhalb von 2 Wochen über 200 mal angeklickt wurde. Tendenz weiter steigend…
In diesem Zusammenhang gibt es an dieser Stelle eine (eher halbherzige) Warnung vor übermäßigem Konsum von Alkohol in der Vorweihnachtszeit:

Kommentieren


3 Antworten auf „„Alkohol kann tödlich sein- muss aber nich!““


  1. 1 Glühwein User 03. Dezember 2012 um 16:45 Uhr

    Ich habe bisher nur gutes über den Tallinn Stand gehört. Überwiegend Ortsansässige sind dort zu finden und es hätte sich bestimmt schon rumgesprochen, wenn es dort gesundheitsgefährdend wäre (vom Alkohol mal abgesehen).
    Das spezielle Gesöff schmeckt nunmal deutlich besser als die übliche Tetrapackplörre sämtlicher anderen Stände. Noch besser mit einem Schuss Walnussvodka. Danach sollte man allerdings nicht mehr fahren. Auch kein Fahrrad.

  2. 2 Bier User 03. Dezember 2012 um 17:56 Uhr

    @ Glühwein User.

    Stehst Du vor oder hinterm Tresen vom Tallinn-Stand?

  3. 3 Anna 14. November 2019 um 17:03 Uhr

    Um dies für Leser wie mich, die den Artikel erst 7 Jahre später finden, klarzustellen: Es gibt nichts besseres als den Tallinn-Glühwein! Wir fahren immer ca. eine Stunde zum jährlichen Treffen am Tallinn-Stand, um zu sehen, wer dieses Jahr am meisten Glühwein schafft. Am besten finde ich ihn übrigens mit dem alten Tallinn (was ist das überhaupt? Rum?) als Schuss.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + sieben =